Montag, 8. Dezember 2014

[Rezension] Smaragdgrün - Kerstin Gier

Smaragdgrün Liebe geht durch alle Zeiten – Kerstin Gier

(gebundene Ausgabe)


 
Verlag: Arena


 
Hier endet nun die Geschichte um die Zeitreisenden Gwendolyn und Gideon. Schade, dass es so schnell ging.


 
Der Inhalt:
Der dritte Teil knüpft ohne Lücke an seinen Vorgänger an. Gwendolyn ist total hinüber was ihre Gefühlslage angeht. Gideon hat die Beziehung zwischen Ihnen nur benutzt um sich das Leben leichter zu machen. Sie würde total in Selbstmitleid zerfließen, hätte sie nicht Ihre beste Freundin Leslie und den kleinen Wasserspeierdämon Xemerius. Erst diese beiden bringen sie wieder auf die Beine und norden sie auf die neue Mission ein, nämlich herauszufinden wovor Lucy und Paul versuchten die Welt zu retten und wie sie am schnellsten an die verlässlichsten Informationen kommt.
Zum Glück ergeben sich bald Zufälle und Wendungen die alles ins Lot bringen, um sich dann einem extrem schnellen Finale zuwenden zu können.


 
Was ich denke:
Über die einzelnen Charaktere ist nicht mehr viel zu sagen. Alle bleiben ihren grundlegenden Charakterzügen treu.
Auch wenn man natürlich erwähnen muss, das Gwendolyn weiter über sich hinaus wächst als man es im ersten Band hätte ahnen können. Sie lernt ihre Gefühle hinter sich zu lassen (zumindest bis sich wieder etwas Zeit für einen kleinen Zusammenbruch findet) und den richtigen Menschen zu trauen.
In diesem Buch ist es wichtig sich klar zu machen wie Zeit funktioniert, wenn das nicht schon in den vorhergegangenen Bänden geschehen ist, denn sonst wird das Buch einen nicht nur verwirren, sondern das Ende wird einem auch unlogisch vorkommen und nicht das geben was man erwartet hat.
 


Das Fazit:
Ich hab das Gefühl, egal was ich jetzt hier schreibe, ich habe es schon zu dieser Reihe geschrieben.
Ich mag das Buch. Ich mag die Wendungen, die Gwendolyn zu ihren Wurzeln führen. Und was ich noch alles mag. Vielleicht sogar super genial finde, aber das wäre alles nur eine Wiederholung, wobei ich jetzt natürlich ausdrücklich schreibe: DAS BUCH IST NATÜRLICH KEINE WIEDERHOLUNG.


 
Die Wertung:
5 von 5 Punkten. Bitte lest diese Trilogie um in den Bann einer jungen Liebe und den Lauf der Zeit gezogen werden zu können.


(08.12.2014)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen