Dienstag, 27. Januar 2015

[Rezension] Black Dagger (1) - J. R. Ward


Black Dagger: Nachtjagd – J. R. Ward
(Taschenbuch)


Verlag: Heyne

Ich bin wirklich froh, dass am Anfang des Buches ein Glossar über die Welt der Vampire steht. Ohne den wäre ich total aufgeschmissen gewesen.

Der Inhalt:
Beth ist irgendwie anders, sie fühlt sich zu niemanden wirklich hingezogen und ist auch generell eher eine Einzelgängerin. Ihre Eltern hat sie nie kennen gelernt, sie wuchs in einem Waisenhaus auf.
Doch plötzlich verändert sich alles. Ein wirklich gutaussehender Fremder tritt in Ihr Leben und setzt alles in Flammen. Sie empfindet Liebe, Leidenschaft und ihre Zukunft scheint nicht mehr in ein ödes Einerlei hinein zu laufen.
Selbst als der Fremde mit einer verstörenden Wahrheit herausrückt, kann sie einfach nicht von Ihm lassen.

Das Fazit:
In dem Buch führen vier Personen durch die Geschichte, Beth – halb Mensch, halb Vampir, Wrath – der sogenannte Vampirkönig, Mr. X – der Vampirjäger und Ironman – der Vollzeit Bulle.
Beth ist meiner Meinung nach die klassische Jungfrau in Nöten, auch wenn sie sich aus heiklen Situationen selbst heraus helfen kann, passt diese Bezeichnung sehr gut auf Ihre Gesamtsituation. Sie ist eine taffe Journalistin, die sich ständig auf dem Polizeirevier herumtreibt um immer auf dem neusten Stand der Verbrechen zu sein.
Wrath ist auch ein klassischer Anti-Held. Zu Anfang fühlt er sich Beth gegenüber verpflichtet, doch dann wird mehr daraus. Viel mehr. Die beiden wirklich sehr intimen Situationen, die sich zwischen Beth und Wrath abspielen, finde ich sehr gelungen, die Autorin bringt ganz klar rüber wie animalisch sich die Vampireigenschaften beim Geschlechtsverkehr manifestieren. Auf jeden Fall Daumen hoch! Toll geschrieben.
Über Mr. X lässt sich noch nicht allzu viel sagen. Klar er ist der lokale Anführer der Vampirjäger und heckt einen großen Plan aus, aber was der genau beinhaltet, das erfährt der Leser noch nicht.
Über Ironman will ich nicht zu viel verraten. Denn er ist die Person, die ich in diesem Buch wirklich als den spannendsten Charakter sehe und hoffe noch ganz viel von Ihm zu erfahren.


Die Wertung:
Ich bin sehr begeistert von dem Anfang dieser wirklich viele Bücher umfassenden Reihe. Freue mich auf den zweiten Band!
5 von 5 Punkten!

(26.01.2015)

Freitag, 23. Januar 2015

FF - Deutscher Follow Friday (23.01.2015)


FF - Deutscher Follow Friday 23.01.2015

Dieser ganz besondere Freitag, der zum Glück jede Woche wiederkehrt, wird von
A Bookshelf Full of Sunshine
veranstaltet.

Diese Woche nehme ich das elfte mal daran teil, eine von ihr gestellte Frage rund um Bücher zu beantworte.
Detailinformationen findet ihr auf ihrem Blog (einfach oben klicken!).

Frage dieser Woche:
Rechtschreibefehler in Büchern. Nervt es euch, hab ihr das Gefühl, dass es in den letzten Jahren mehr geworden ist? Wie viele sind für euch noch okay?

Meine Antwort:
Ach soll ich ehrlich sein. Wenn ich nicht über falsh gechribene Wörter fahlle, bien ic eigentlich zufrihden.
Wisst ihr was ich meine? Im Grunde finde ich es sogar irgendwie witzig, wenn mir sowas auffällt. Ich fühle mich dann den ganzen Lektoren & wer auch alles dieses Buch gelesen hat, um ja alle Fehler auszumerzen, überlegen.
Ich kenne das ja von mir selber ich lese einen Text immer und immer wieder und dann sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
Ich lache darüber, macht den Autor etwas menschlicher.

Mittwoch, 21. Januar 2015

[Rezension] Selection Die Elite - Kiera Cass

Selection Die Elite – Kiera Cass
(gebundene Ausgabe)

 
Verlag: Fischer

 
Der zweite Teil dieser einfach wunderbaren Trilogie, bei der man nach weg legen des Buches immer noch weiter träumt…

 
Der Inhalt:
Es sind nur noch sechs Mädchen übrig, die ihren gemeinsamen Traum von Prinz Maxon und der Krone träumen.
Doch nicht nur America hat ihre kleinen verhängnisvollen Geheimnisse, erst als Marlee das schlimmst denkbare wiederfährt, wird ihr wirklich bewusst was sie und Aspen da eigentlich treiben und wie das alles enden kann.
Es scheint der Zeitpunkt gekommen zu sein, an dem sich America entscheidet, doch ist ihre Entscheidung bewusst getroffen oder einfach nur eine ihrer Launen!?

 
Das Fazit:
Immer wieder versuche ich Americas Gefühle nachzuvollziehen, aber es misslingt mir auch jedes Mal. Ich schreie sie an, weiß aber auch nicht was die richtige Entscheidung ist.
Ich bin richtig mies gelaunt, weil ich nicht weiß, wie es weiter geht und es noch so lange dauert, bis der letzte Band auf Deutsch erscheint.
Kommen wir aber nun zum eigentlichen…
America ist weiterhin so gutherzig, wie im ersten Buch. Schade finde ich eigentlich, dass selbst sie es nicht schafft aus dem eingefahrenen Kastendenken heraus zu kommen. Das jemand wie Celeste da drin steckt, ist ja klar, aber America ist so ein kluger Kopf, das es mich eigentlich wundert.
Toll finde ich, dass uns die Autorin wirklich einen ganz winzigen Köder von Informationen über die Rebellen hinwirft. Ich habe natürlich sofort angebissen und mache mir nun total viele Gedanken was sie mit all dem bezwecken.

 
Die Wertung:
Das Buch ist auf jeden Fall keine Steigerung zum ersten Band. Die beiden liegen wirklich auf einer Linie und damit bekommt das Buch auch wieder 4 von 5 Punkten.

 
(21.01.2015)

Freitag, 16. Januar 2015

FF - Deutscher Follow Friday (16.01.2015)


FF - Deutscher Follow Friday 16.01.2015

Dieser ganz besondere Freitag, der zum Glück jede Woche wiederkehrt, wird von
A Bookshelf Full of Sunshine
veranstaltet.

Diese Woche nehme ich das zehnte mal daran teil, eine von ihr gestellte Frage rund um Bücher zu beantworten.
Detailinformationen findet ihr aus Ihrem Blog (einfach oben klicken!).

Frage dieser Woche:
Lest ihr auch Bücher, die real existierende Menschen thematisieren?


Meine Antwort:
Eigentlich nicht.
Ich finde Bücher sollten mich von meinem Leben in ein anderes entführen. Dafür brauche ich weder Nachkriegsliteratur (ich sage nur "Tauben im Gras", eins der allerschlimmsten Bücher, die ich in meiner Schulzeit lesen musste!!!) noch die neue Autobiografie von XY... Das hört sich vielleicht nach einem etwas eingefahren in mein Lesemuster an, aber ich bin natürlich offen für vieles. Das ist einfach meine jetzige Meinung.
Vielleicht hat ja jemand den ultimativen Tipp, der mich vom Gegenteil überzeugt... Würde mich drüber freuen :)

Montag, 12. Januar 2015

[Rezension] Selection - Kiera Cass

Selection – Kiera Cass
(gebundene Ausgabe)

 
Verlag: Fischer

 
Ich habe das Buch letztes Jahr schon einmal gelesen. Ich hab es wirklich gemocht und wollte es unbedingt nochmal lesen, weil es einfach so toll ist.

 
Der Inhalt:
Ileá, das Land in dem America aufwächst. Es wird von einem König regiert und dessen Sohn ist nun alt genug, das er heiraten soll und dazu wird ein Casting veranstaltet, an dem 34 bürgerliche Mädchen teilnehmen sollen. Auch America gehört zu den Mädchen die in den Los Topf um einen der 34 Plätze kommen. Und einen der Plätze erhält.
Sie muss sich zwischen einer glorreichen Zukunft und ihrer heimlichen Liebe Aspen entscheiden. Als dieser dann auch noch im Palast auftaucht wird die Situation für America immer verzwickter.

 
Was ich denke:
Die Geschichte ist einfach nur süß. Es ist genauso wie es sich eigentlich jedes Mädchen heimlich ersehnt.
Es ist einfach wunderbar wie alles in diesem Buch beschrieben wird: die Kleider, der Prinz und ihre heimliche Liebe Aspen.
Als Leserin ist man selbst hin und her gerissen für wen der beiden Verehrer man die Daumen drücken soll.
America ist eine wirklich starke Persönlichkeit. Sie weiß genau was sie will und wenn ihre Pläne einfach zerstört werden ist es für sie schwer damit umzugehen. Auch wenn sie versucht immer das richtige zu machen, tritt sie nicht selten in Fettnäpfchen, die man mit etwas weniger Sturheit hätte umgehen können. Auf jeden Fall ein sehr Sympathischer Charakter.

 
Das Fazit:
Eine fast Märchenhafte Geschichte wenn da nicht diese fiesen Kastenunterschiede wären und dieses eigentliche barbarische Brautschau-Casting.
Das Buch ist auf jeden Fall ganz toll. Und bringt jedes Mädchen dazu wieder den Träumen um einem Traumprinzen nachzuhängen.

 
Die Wertung:
Das Cover dieses Buches ist wirklich wunderhübsch, ich liebe es. Die Geschichte ist toll, allerdings zeigt sie bisher noch keine besonderen Kehrseiten an solch einer Brautschau. Da kommt aber noch. Deswegen „nur“ 4 von 5 Punkten.

 
(12.01.2015)

Mittwoch, 7. Januar 2015

[Rezension] Die Seiten der Welt - Kai Meyer


Die Seiten der Welt – Kai Meyer
(gebundene Ausgabe)

 



 
Das Buch ist nicht einfach nur ein Buch das man wegen seiner tollen Umschlaggestaltung im Regal stehen haben sollte!
 

Der Inhalt:
Furia lebt mit Ihrem Bruder und Vater in totaler Abgeschiedenheit. Sie ist nicht einfach nur eine Buchliebhaberin, sondern sie ist eine Bibliomantin, das bedeutet, sie schöpft aus Büchern Kraft und kann mit dieser Magie wirken.
Doch Furia fehlt noch immer ihr Seelenbuch, das sie, wie jeden anderen Bibliomanten, um einiges mächtiger werden lässt.
Schnell kommen die Ereignisse ins Rollen, ihr Vater fällt einem „Unfall“ zu Opfer, ihr Bruder wird entführt und Furia muss sich ganz allein in Libropolis allen nur erdenklichen Gefahren aussetzen. Auch wenn sie schnell Menschen kennenlernt, die ihr sowohl wohlgesinnt, als auch feindlich gegenüber stehen, muss sie näher hinsehen um sich für die richtigen Verbündeten zu entscheiden.


Was ich denke:
Ich bin immer wieder begeistert wenn ich ein Buch in den Händen halte, was nicht eine Trilogie ist oder sogar noch mehr Bände darauf folgen, denn dann hat man mal wieder die Chance eine Geschichte „schnell“ zu Ende zu lesen. Und bei dieser liest man nicht schnell, weil man schnell in eine andere Geschichte tauchen möchte, sondern weil es einfach so spannend ist und man unbedingt wissen möchte wie es endet.
Furia ist eine junge Heldin. Sie weiß wirklich wenig über die wahre Welt der Bibliomantik, aber dafür kann sie ja nichts, da Ihr Vater alles ferngehalten hat. Doch obwohl sie manchmal etwas hinterweltlerisch daher kommt, ist ihre Auffassungsaufgabe extrem schnell. Ich wurde zum Ende des Buches hin mit einem Ergebnis konfrontiert, das ich bis dahin in keinster Weise erwartet hatte und auch in Furias Gedankengang überhaupt nicht habe kommen sehen. Ich wurde regelrecht überrumpelt.
Eine wirklich tolle Figur die Kai Meyer geschaffen hat!

 
Das Fazit:
Ich liebe diese Welt der Bücher. Man fühlt sich direkt heimisch und möchte auch in den Straßen von Libropolis umherwandern, in alle Buchläden gehen und frei von Versandhäusern sein.
Auch wenn zum Ende hin ein paar Fragen, die sich um die Wiederstandbewegung drehen, offen bleiben, ist das Buch wirklich rund und zufriedenstellend.
Genauso gelungen sind die ganzen Nebenfiguren, von denen es wirklich nicht wenige gibt. Dazu gehört auch, das sich in diesem Buch die Liebesgeschichte nicht zwischen Furia und Finnian entspannt, sondern zwischen Finnian und …

 
Die Wertung:
Hier gibt es sofort die volle Punktzahl, also 5/5 Punkten.
Das Buch ist einfach nur zu empfehlen. Ich denke Leute, die die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers mochten werden diese Welt noch besser finden.
 

(07.01.2015)

Freitag, 2. Januar 2015

FF - Deutscher Follow Friday (02.01.2015)

FF - Deutscher Follow Friday 02.01.2015


Dieser ganz besondere Freitag, der zum Glück jede Woche wiederkehrt, wird von
A Bookshelf Full of Sunshine
veranstaltet.

Diese Woche nehme ich das neunte mal daran teil, eine von ihr gestellte Frage rund um Bücher zu beantworten.
Detailinformationen findet ihr auf Ihrem Blog (einfach oben klicken!).

Frage dieser Woche:
Malt ihr in Büchern rum? Macht ihr euch Notizen mit Bleistift und klebt Notizzettel rein? Oder geht das für euch gar nicht?
 
Meine Antwort:
Jetzt kommt mein sehr lauter Aufschrei mit: NEIN!
In Büchern rumkritzeln geht gar nicht! Meine Bücher müssen innen & außen wie neu aussehen. Notizen für Rezensionen mach ich mir so gut wie gar nicht. Manchmal schreibe ich mir auf einen Klebezettel die Hauptpersonen und ihre gröbsten Eigenschaften auf, den verfrachte ich dann vorne ins Buch, um mir einen schnellen Überblick zu verschaffen.

Donnerstag, 1. Januar 2015

2014: Tops & Flops

Top & Flop 2014

 
Noch eine obligatorische Liste zum Jahresanfang: Meine (jeweils 5) Top & Flop Bücher des Jahres 2014.
Was war bei euch eine der Größten Überraschungen und bei welchem Buch habt Ihr einfach nur noch gedacht „Wie viele Seiten muss ich noch!?“.
(Die Reihenfolge der Top bzw. Flop 5 ist willkürlich gewählt.)

 

Top 5 of 2014

1.     Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern

2.     Die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier

3.     Gone Girl von Gillian Flynn

4.     Die Auserwählten im Labyrinth von James Dashner

5.     Die Arkadien-Trilogie von Kai Meyer

 

Flop 5 of 2014

1.     Die Bestimmung (Letzte Entscheidung) von Veronica Roth

2.     Die Flammende von Kristin Cashore

3.     Ashes (Tödliche Schatten) von Ilsa J. Bick

4.     Göttlich verloren von Josephine Angelini

5.     Dämonen Hunger von Timothy Carter

 

 
(01.01.2015)

Vorsätze für 2015

Vorsätze für 2015

 
Ein kleiner Blick zurück…

Im Oktober 2014 ist dieser Blog online gegangen. Bis hierhin hat es mir wirklich viel Spaß gemacht über Bücher, das Lesen und das Drumherum zu bloggen. Ich hoffe auf ein genauso tolles Blogger-Jahr 2015!

 
Challenges
Wie einige von euch vielleicht schon entdeckt haben, läuft seit November eine Challenge von 3Letters, an der ich teilnehme. Dabei sind 20 von 30 Aufgaben zu lösen, näheres findet ihr hier.

Desweiteren nehme ich an der „Find the Cover 2015“ Challenge von Martina teil. Die startet morgen und läuft ein Jahr. Diese Challenge zu erklären fällt mir etwas schwerer, also für nähere Informationen klickt hier.

 
Blog
Im Großen und Ganzen bin ich eigentlich zufrieden, wie mein Blog aufgestellt ist. Allerdings ist so ein Blog meiner Meinung nach etwas sehr flexibles. Das bezieht sich sowohl auf Design als auch Inhalt und natürlich meine Meinung. Ich denke im nächsten Jahr werde ich bestimmt noch ein paar Dinge ändern (zzt. Ist mir mein Header unsympathisch…)

 
Buchkauf- & Leseverhalten
Mein eigentliches Ziel ist es ein Buch pro Woche zu lesen, sodass ich jede Woche etwas habe das ich rezensieren kann. Allerdings gibt es auch noch viele Dinge nebenher zu erledigen, sodass es wahrscheinlich auch mal Leerlaufwochen gibt.

Außerdem möchte ich an ganz vielen Lesenächten teilnehmen, da mir die Lesenacht vom 29.12.2014 wirklich richtig viel Spaß gemacht hat!

Was den Kauf von Büchern angeht, werde ich weiterhin lustig vor mich hin kaufen was mir gefällt. Egal ob es schon vor 5 Jahren erschienen ist, oder das neuste ist. Ich hoffe einfach, dass es im nächsten Jahr viele tolle Bücher zu entdecken gibt, die ich bald zu meiner Sammlung zählen kann.
 
Sonstiges
Vielleicht fällt mir für diesen Abschnitt noch etwas ein, aber jetzt gerade bin ich mit den vorrangegangenen Vorsätzen zufrieden J

 

Die Inspiration für die Vorsätze habe ich auf dem Blog von Jenni gefunden.

 
(01.01.2015)