Samstag, 27. Juni 2015

[Rezension] After passion - Anna Todd

After passion – Anna Todd
(Broschiert, Rezensionsexemplar)



Verlag: Heyne
Der Inhalt:
Tessa beginnt gerade Ihr Studium als Sie Hardin kennen lernt. Mit all seinen Tattoos und Piercings ist er so gar nicht Ihr Typ… und außerdem hat Sie ja Noah, Ihr fester Freund. Noah ist zwar noch auf der Highschool, aber nächstes Jahr kommt er zu Ihr aufs College und Sie können wieder zusammen sein.
Obwohl Sie Noah liebt, geht Ihr der unfreundliche Hardin nicht mehr aus dem Kopf. Er ist ein kotzbrocken, witzig, ein blödmann, liebenswert… Tessa kann Ihn nicht wirklich einordnen. Ganz besonders als er Ihr eine Seite von sich zeigt, mit der Sie so überhaupt nicht gerechnet hat…
Lieblingszitat:
„Ich will mich noch aufhalten, aber er macht mich so wütend, dass ich das Einzige schreie, das ihn treffen kann und aus der Bahn wirft: ››Nein, ich komme immer wieder an, weil ich die liebe!‹‹“
(Seite 450 „After passion“ von Anna Todd, 3. Auflage)
Das Fazit:
Ach herrjemine…
Die Story hat mich wirklich sehr mitgerissen. Und das Ende …
Fangen wir lieber am Anfang an.
Natürlich hat mich der Hype um dieses Buch sehr an 50 Shades of Grey erinnert. Es stimmt meiner Meinung nach auch, das es ein paar inhaltliche Parallelen gibt, die ich aber nicht weiter schlimm finde, jedes Buch erinnert auf irgendeine Weise an ein anderes.
Gut gefallen haben mir auch die kurzen Kapitel, dadurch hatte man immer das Gefühl voran zu kommen, was ich  bei dicken Büchern (ca. 700 Seiten finde ich schon umfangreich) sehr gerne mag.
Den Stil der Autorin finde ich sehr direkt, es werden nicht allzu viele Attribute verwendet um irgendwelchen Kleinkram zu beschreiben, dadurch liegt der Fokus natürlich sehr stark auf dem voranschreiten der Geschichte, bisher finde ich es gut wie es ist.
Die beiden Hauptpersonen Tessa und Hardin finde ich wirklich – unterschiedlich. Der starke Kontrast zwischen den Welten, in denen die beiden leben hat die Autorin wirklich toll herausgearbeitet und ich konnte Tessas Gefühl ‚fehl am Platze zu sein‘ total nachvollziehen. Genauso gut gelungen ist es der Autorin, nur durch Kleinigkeiten, Tessas innere Verwandlung darzustellen. Wie Sie zu Anfang vor jedem Kraftausdruck zurück geschreckt ist und mit der Zeit in Ihren Gedanken selbst anfing zu fluchen, hat mich oft zum schmunzeln gebracht.
Hardin bleibt für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Ich hoffe das geht nicht nur mir so?!?
Sein Verhalten gegenüber Tessa lässt mich manchmal sehr zwiegespalten zurück. Auf der einen Seite ist er so süß, geheimnisvoll und vor allem sexy, dass man am liebsten mit Tessa den Platz tauschen möchte, aber dass verändert sich die Situation so abrupt, dass ich froh bin nicht in Ihrer Haut zu stecken und das Buch einfach mal für kurze Zeit beiseite legen könnte.
Könnte, bedeutet ich hab es eigentlich kaum aus der Hand gelegt. Einfach alles hat mich zu dieser Geschichte hingezogen, sodass ich leider viel zu schnell am Ende des Buches angekommen bin.
Die Wertung:
Die Geschichte ist toll, die „versauten Szenen“ finde ich sehr mitreißend und dynamisch (also Daumen hoch) und die Covergestaltung mag ich auch sehr.
Das sind noch ein paar Gründe mehr, warum ich diesem Buch 5 von 5 Punkten gebe und bin schon sehr gespannt, ob der zweite Teil da mithalten kann!!?
(27.062015)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen