Samstag, 29. August 2015

[Tag] 100 Bücher die man gelesen haben sollte (2013)


Ich mache einfach mal unaufgefordert bei diesem Tag mit.
Sarah führte eine Umfrage zu der Jugendversion der 100 Bücher durch, die man gelesen haben sollte. Nähere Informationen findet ihr auf ihrem Blog - Pusteblume.
 
Ich habe auf den Bildern (die chronologisch geordnet sind) nur die Bücher mit einem X markiert, die ich gelesen habe, denn zu denen kann ich ja auch am meisten sagen :)
 
 
TOP 1 - 20
 

 
 
Ich habe 16 dieser Bücher gelesen. Darunter einige Jugendbuch-Klassiker und damit meine ich weder „Die Welle“, noch „Das Tagebuch der Anne Frank“. Beide Bücher sind gut und wirklich eindrucksvoll, aber sie haben mich einfach nicht wirklich dort abholen können wo ich damals stand, vielleicht wäre das heute anders, aber ich habe nicht das Bedürfnis diese beiden auf meine Re-Read-Liste zu setzen.
Ich bin überrascht, das „Seelen“ vor „Biss zum Morgengrauen“ in dieser Liste aufgeführt ist, finde ich gut.
Das Buch „Delirium“ liegt auf meinem SUB, die anderen drei Bücher stehen nicht auf meiner Wunschliste, werde sie mir aber mal genauer ansehen, vielleicht überzeugt mich ja etwas?

TOP 21 – 40
 
 
Ja, diese zwei Kreuze sehen irgendwie traurig aus. Das Buch „Gezeichnet“ hat mich eher gelangweilt zurück gelassen, man kann ja nicht alles mögen ;) Dagegen war „Der kleine Prinz“ einfach nur schön. Ich hab es als Hörbuch und höre es mir immer noch gerne an.
Das Buch „Stolz und Vorurteil“ möchte ich ganz bald lesen, weil ich den Film mit Keira Knightley wirklich, wirklich liebe, ein Film, den ich mir wirklich immer wieder ansehen könnte, das erhoffe ich mich natürlich auch von dem Buch, hoffentlich wird diese Hoffnung nicht enttäuscht.
Auch „Clockwork Angel“ werde ich lesen, denn die soll ja irgendwie mit den Büchern um Jace & Clary in Zusammenhang stehen. Auch wenn ich bisher noch nicht der aller größte Fan bin, muss ich einfach alles lesen. Kennt das jemand? Man möchte einfach wissen wie alles zusammenhängt, auch wenn die Bücher nicht der Hammer sind?
 
TOP 41 - 60
 
 
Wir steigern uns auf 4 Kreuzchen. Ich pieke mal den „Herr der Diebe“ heraus. Es ist so ein klasse Buch. Schon der Beginn des Buches, das es zwei Kinder locker schaffen nach Venedig zu fliehen, um dann einer kleiner Truppe von Meister Dieben beizutreten finde ich unglaublich. Das faszinierende an dem Buch ist, wie nah es an der Realität ist, aber durch die vielen Details absolut fantastisch wird. Eins meiner liebsten Bücher von Cornelia Funke.
Das Buch „Daughter of Smoke and Bone“ muss ich gestehen ist bisher `nur` wegen des tollen Covers auf meiner Wunschliste, ich sollte mich wohl mal mehr mit dem Inhalt beschäftigen, denn es ist auf Platz 59 und das bestimmt mit Recht.
 
TOP 61 – 80
 
 
Jetzt kommen wir zum ersten Band meiner aller liebsten Reihe „Die Rebellin“ eine der wenigen Reihen, die ich immer wieder lese. Wie es Sonea schafft aus der Gosse zu einer der größten Persönlichkeiten zu werden finde ich unglaublich, gepaart mit der fantastischen Umgebung in der ihre Geschichte spielt, kann ich ohne mit der Wimper zu zucken sagen, dass diese Bücher mein persönlicher Platz eins ist wenn ich 100 Bücher zusammen stellen würde.
Aus diesem Teil der Liste habe ich noch „Sixteen Moons“ auf meinem SuB, weil ich den Film Beautiful Creatures ganz cool fand.
 
TOP 81 – 100
 
 
„Mieses Karma“ und „Der Kuss des Dämon“ habe ich gelesen, beides sehr unterschiedliche Bücher, aber beide toll.
„Gegen das Sommerlicht“ liegt auf meinem SuB, mal schauen wann ich es lesen werde.
Viele der anderen Bücher habe ich mir schon mal näher angesehen, aber haben mich nicht angesprochen. Habt ihr da vielleicht eine Empfehlung für mich? Vielleicht können mich ja ein paar Handfeste Argumente überzeugen?

 

Freitag, 28. August 2015

Burn it or Love it #4


 
Heute findet das vierte mal die Aktion "Burn it or Love it <3" von
 
 
statt.
 
LOVE IT
 
Heute geht es um ein Buch das ich wirklich liebe.
Kennt ihr diese traurigen Bücher? Diese Bücher, bei denen man von Anfang an weiß, dass man am Ende Rotz und Wasser heulen wird? Ich bin kein Mensch, der solche Bücher reihenweise in seinem Regal stehen hat, aber der Klappentext von "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" (Anna McPartlin) hat mich extrem angesprochen.
Das tolle an der Geschichte um die Todkranke Rabbit Hayes ist, alles wird aus allen möglichen Blickwinkeln erzählt. Dadurch bekommt einen extrem umfassenden Einblick in das Familienleben dieser Großfamilie. Genauso faszinierend sind die verschiedenen Reaktionen, Handlungen und Gefühle der Eltern, Geschwister, Neffen und der Tochter.
Es ist schwer zu beschreiben wie intensiev dieses Buch ist.
Bitte lest es :)
 
 



Dienstag, 25. August 2015

[Rezension] Selection Die Kronprinzessin - Kiera Cass

Selection Die Kronprinzessin – Kiera Cass
(Hardcover)



Verlag: Sauerländer
Der Inhalt:
Wie folgt man seinem Herzen, wenn der Verstand im Weg ist?
Nachdem Prinz Maxon einst sein verschenkthat, ist es nun an seiner Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin von Illeá, ein neues Casting abzuhalten. 35 junge Männer reisen aus dem ganzen Königreich an und liegen der Prinzessin zu Füßen. Das Volk fiebert ergriffen mit, wer Eadlyns Herz erobern wird. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein kleines Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an das große Glück glaubt sie sowieso nicht.
Doch die Liebe hat ihre eigenen Pläne mit der jungen Prinzessin.
(Klappentext)
Lieblingszitat:
„Ich wünschte, dir würde die Liebe begegnen, Eadlyn. Die rücksichtlose, gnadenlose Liebe, die dir den Atem raubt. Dann würdest du mich vielleicht verstehen. Ich hoffe, eines Tages wirst du das.“ (S. 389)
Das Fazit:
Bevor ich das Buch überhaupt zu meiner Sammlung zählen konnte, hatte ich schon sehr viel über Eadlyn gehört. Und zwar nicht nur Gutes.
Es tut mir leid Eadlyn, aber es schien mir als wärst du kein besonders netter Mensch.
Jetzt halte ich endlich den vierten Band der Selection Reihe in meinen Händen und konnte mir selbst ein Bild von Eadlyn machen.
Ich muss den anderen leider recht geben, Eadlyn ist sehr verzogen und von ich selbst eingenommen, auch wenn sie ihr Verhalten immer wieder zu rechtfertigen versucht, es sind keine allzu überzeugenden Argumente.
Ich finde die Geschichte um Eadlyn ist sehr schön arrangiert. Besonders spannend finde ich zu lesen, wie sich eine männliche Bewerbergruppe verhält. Natürlich hat man nicht die gleichen tiefen Einblicke in deren Dynamik wie in den vorherigen Bänden (andere Perspektive), aber man bekommt schon ein recht umfassendes Bild, wie sich Männer in solch einer Situation verhalten.
Schade finde ich, das man so wenig von America mit bekommt, ich weiß sie steht nicht mehr im Mittelpunkt des Geschehens, aber ich habe sie über drei Bücher so lieb gewonnen, dass es mir sehr schwer fällt fast gar nichts von ihr zu lesen. Besonders aufgefallen ist mir, wie wenig Americas und Maxons Kinder aus deren Casting-Zeit wissen. Ich bin gespannt ob das noch eine größere Rolle spielt!?
Zu den interessanten Dingen gehören auch Eadlyns Brüder, über die ich unbedingt noch mehr erfahren möchte. Die vier Geschwister scheinen wirklich sehr verschieden zu sein.
Die Wertung:
Es gab ein paar Startschwierigkeiten mit dem Buch, die hauptsächlich Eadlyn in die Schuhe schiebe. Allerdings wette ich den nächsten Teil wieder verschlingen werde, dann weiß ich ja schon was mich erwartet ;)
Deswegen gibt’s 4 von 5 Punkten.

(25.08.2015)

Freitag, 21. August 2015

Burn it or Love it #3



Heute finde das dritte mal die Aktion "Burn it or Love it <3´" von
statt.
BURN IT
Ich stelle euch heute also ein Buch vor, das ich lieber nicht gelesen hätte.
Heute habe ich mich für "Bartimäus Die Pfort des Magiers" von Jonathan Stroud entschieden. Das ist der dritte Teil der Bartimäus Reihe (ja, ich weiß es gibt ein viertes Buch, dass die Vorgeschichte von Bartimäus behandelt, das zähle ich allerdings nicht zu der eigentlichen Bartimäus Reihe).
Aber wieder zurück zur Aktion. Bartimäus hat mich in den Wahnsinn getrieben. Er hat die ganze Zeit gejammert und war unausstehlich. In den Büchern zuvor, war er wirklich witzig und nun war es vorbei. Sein Charakterwandel hat natürlich zur Handlung des Buches gepasst, das hat der Autor also gute Arbeit geleistet, aber im großen und ganzen konnte ich das Buch einfach nicht so genießen wie Teil eins und zwei. Schade. Natürlich muss man Band drei lesen, um zu wissen wie die Trilogie endet, aber ein Vergnügen war es nicht.


[Rezension] Von wegen Liebe - Kody Keplinger

Von wegen Liebe – Kody Keplinger
(E-Book)



Verlag: cbt
Der Inhalt:
Bianca ist unabhängig, zynisch und glaubt nicht an die Highschool-Liebe. Ihr war allerdings nicht klar, dass ein blödes etikettierendes Wort wie DUFF solch ein Chaos in ihr Leben bringen könnte. Als sie anfängt ihre zwei besten Freundinnen zu vernachlässigen und ihre Familie auseinanderbricht wird Bianca klar, dass sie etwas ändern muss und zwar schnell…
Lieblingszitat:
„Mit einer geschmeidigen Bewegung glitt ich vom Barhocker und schüttete dabei den Inhalt meines Glases in Wesleys Richtung. Die Cherry Coke ergoss sich über ihn und verteilte sich auf seinem teuer aussehenden weißen Poloshirt.“ (S.14)
Das Fazit:
Es ist mir schwer gefallen in das Buch hinein zu finden.
Bianca ist total unsympathisch (wenn auch witzig), ihre Freundinnen scheinen mega oberflächlich und selbstbezogen zu sein (der Schein trügt) und Wesley ist ein Schürzenjäger (mit viel mehr Persönlichkeit als gedacht).
Die Geschichte wird aus Biancas Sicht in der Ich-Perspektive erzählt und durch ihre immer währende negative Art konnte ich es kaum mit ihr aushalten.
Besonders ätzend fand ich Bianca als ich merkte, dass ihre Freundinnen wirklich wissen wollten was mit ihr los ist und Bianca die beiden immer wieder abblitzen lässt. Da fragte ich mich, wer von den dreien denn nun die schlechte Freundin war!?
Circa ab der Hälfte des Buches hat es mich dann endlich gepackt. Die Handlung plätscherte nicht mehr in einem grauen einerlei dahin, sondern wurde durch viele unerwartete Handlungen spannend und man wollte wissen ob das ganze nun doch noch auf ein Happy End hinausläuft oder nicht.
Die Wertung:
Das Buch hat mich am Anfang eher an ein Drama erinnert, hat dann aber noch elegant die Curve zu einer Highschool Geschichte bekommen und deswegen gibt es gute 3 von 5 Punkten.
(22.08.2015)

Donnerstag, 13. August 2015

Burn it or Love it #2



Heute findet das zweite mal die Aktion "Burn it or love it <3" von
 
 
statt.
 
LOVE IT
 
Ich stelle euch heute also ein Buch vor, das ich wirklich sehr gerne gelesen habe.
 
 
Ich habe mich für "Die Flucht Cassia & Ky" von Ally Condie entschieden.
 
Ich fand den zweiten Teil der Trilogie um Cassia & Ky richtig klasse. Cassia hat sich entschieden was für ein Mensch sie sein möchte und versucht alles um ihre große Liebe Ky zu finden. Solch ein Verhalte finde ich sehr bewundernswert und ich hoffe, das jeder dazu bereit ist so für jemanden einzustehen.
Auch das sowohl aus Cassias und Kys Sicht geschrieben wurde fand ich richtig spannend und manchmal wenn sich die beiden nur um Stunden verpasst hatten, hat man als Leser das Buch geschüttelt und sich tierisch geärgert, das die beiden wieder nicht zusammen gefunden haben.
Wenn ich so auf eine Geschichte reagiere, ist es eine wirklich beeindruckende, von der man direkt die Fortsetzung lesen möchte.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Montag, 10. August 2015

[Rezension] Feuer und Flut - Victoria Scott

Feuer und Flut – Victoria Scott
(eBook, Rezensionsexemplar)
 
Verlag: cbt
 
Der Inhalt:
Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin als es auf die Zielgerade zugeht...
 
Lieblingszitat:
„Jetzt weiß er, dass ich ihn beim Ausziehen beobachtet habe. Und alle anderen wissen es auch. Toll, ich bin offiziell der Spanner unserer Gruppe.“
(S.195)
 
Das Fazit:
Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, in dem ein Charakter eine solche Hölle an Veränderungen durchläuft.
Beginnen wir am Anfang: ich konnte Tella nicht leiden, sie ist so ein typisches Großstadt-Mädchen, wenn sie an lila Kühe glauben würde, hätte mich das nicht gewundert. Aus diesem Grund hat mich ihre Entschlossenheit zur Rettung ihres Bruders auch wirklich erstaunt. Sie ist eine sehr zähe Person, die ich am Ende des Buches sogar bewundert habe.
Es fiel mir leider nicht nur schwer Tella ins Herz zu schließen, sondern auch die Geschichte. Im Grunde gab es keine lange Vorrede, was ich auch hier gut finde. Aber der Dschungel Abschnitt hat ich extrem gezogen. Man ist als Leser einfach in Tellas Gedanken gefangen und die sind nicht besonders abwechslungsreich. Zwischenzeitlich hatte ich keine Lust mehr weiter zu lesen, aber dann kam glücklicherweise die Wende.
Der Dschungel lag hinter der Kandidaten und die Teilnehmer mussten in ein neues Habitat, die Wüste. Ich finde mit dem Wechsel der Örtlichkeit hat sich auch Tellas Gedankenwelt verändert. Sie wirkte nicht mehr klein und unbeholfen, sondern bekam langsam eine Persönlichkeit, die nicht mehr viel mit Selbstbezogen zu tun hatte. Sehr angenehm und so plötzlich.
Auch die Handlung in der Wüste wurde sehr viel spannender, es lief nicht mehr alles gradlinig vor sich hin. Ganz klar, ich bin ein Fan der zweiten Hälfte des Buches.
Total spannend fand ich die Frage, wie lange die kleine Gemeinschaft, der Tella angehört beisammen bleiben würde. Jeder einzelne Teilnehmer kämpft für einen geliebten Menschen, wie lange würde es dauern, bis jeder den anderen einfach nur als Mittel zum Gewinn nutzen würde. Diese Frage wurde noch nicht bis ins letzte geklärt und das ist einer der Gründe, warum ich schon auf den nächsten Teil gespannt bin.
 
Die Wertung:
Wegen eines sehr schwachen Starts gibt es ‚nur‘ 3 von 5 Punkten. Trotz allem konnte mich das Buch noch in seinen Bann ziehen und ich hoffe, dass der zweite Teil meine offenen Fragen noch beantworten wird.
 
(10.08.2015)

Freitag, 7. August 2015

[Rezension] After Truth - Anna Todd

After Truth – Anna Todd
(Broschiert)


Verlag: Heyne
Der Inhalt:
Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück, ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?
(Klappentext)
Das Fazit:
Hin und her die Fortsetzung.
Nach der krassen Offenbarung (die Wette) ist Tessa zu Recht sauer. Doch auch hier merkt man direkt wie sehr sie Hardin bereits verfallen ist.
Ich finde ihre Bemühungen sind lächerlich und ich als Leser wusste was kommt. Tessa ist so berechenbar! Kein Wunder, dass Hardin sich nie die Mühe machen wird einen echten Charakterwandel zu vollziehen. Es ist einfach nur traurig zu lesen, wie sich alles was im ersten Buch zu lesen ist, auf die eine oder andere Weise wiederholt.
ALLERDINGS machen beide Charaktere zum Ende des Buches einen gewaltigen Schritt nach vorne. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Und das macht diese Bücher meiner Meinung nach aus. Jeder der diese Reihe liest, weiß, dass es zum großen Teil nur ein großes Hin und Her ist, aber man ist trotz allem total gespannt wann es einen endlich überrascht.
Die Wendung am Ende hat vieles nochmal raus gerissen und mich dazu gebracht das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können.
Ich fand es auch echt toll, dass viel aus Hardins Sicht geschrieben wurde. Dadurch wurde mir vieles klarer und es gab auch ein paar Schmunzel-Momente inklusive, wenn Hardin anfängt wie ein Kesselflicker zu fluchen.
Auch die Sexszenen zwischen Hardin und Tessa haben nichts an ihrer Intensität verloren, auch wenn es nicht mehr so ‚verboten‘ rüber kommt wie im ersten Band.
Die Wertung:
Auch wenn ich viele Verwicklungen einfach anstrengend fand, habe ich das Buch doch recht gerne gelesen und möchte natürlich wissen ob die beiden sich auch mal endgültig für- oder gegeneinander entscheiden können.
Also 4 von 5 Punkten.
(07.08.2015)

Burn it or Love it


 
Heute findet das erste mal die Aktion "Burn it or love it <3" von
 
 
statt.
 
 
BURN IT
 
Ich stelle euch heute also ein Buch vor, dass ich lieber nicht gelesen hätte.
 
Ich habe mich für die Reihe "Thondras Kinder" von Aileen P. Roberts entschieden.
Die Grundidee der Bücher ist wirklich toll, die Geschichte hat mich direkt angesprochen, aber dann hab ich die ersten 100 Seiten gelesen und war entsetzt.
Die Bücher bestehen fast ausschließlich aus "Ich mache das ... weil ...". Dem Leser wurde keine Chance gelassen mal selbst über die Gefühlswelt der Charaktere nachzudenken.
Das finde ich wirklich schade, denn so wurde einem die Art wie die Personen sind immer vorweg genommen.
Jetzt fragt man sich natürlich, warum ich mir den zweiten Teil gekauft habe, obwohl ich schon nach den ersten 100 Seiten so enttäuscht war!? Ich bin ein Mensch, ich MUSS wissen wie es zu Ende geht. Und das weiß ich nun. ^^